East Side Gallery, Berlin | Sehenswürdigkeiten Berlin Tourismus
East Side Gallery

East Side Gallery, Berlin

East Side Gallery

Die East-Side-Gallery ist als Bauwerk ein Teilstück der ehemaligen Mauer die Berlin in Ost- und Westberlin während der DDR- Zeit getrennt hatte. Eröffnet wurde die East-Side- Gallery bereits wenige Monate nach dem Mauerfall im Frühjahr 1990.

Das orginale Mauerstück befindet sich an der Spree zwischen Ostbahnhof und der Oberbaumbrücke und ist ca. 1300 Meter lang. Die East-Side-Gallery ist damit die größte Open- Air Galerie auf der ganzen Welt. Bereits seit 1991 steht die East-Side-Gallery mit ihren Bildern und Sehenswürdigkeiten unter Denkmalschutz.

Kunst und Bilder verschiedener Künstler

102 Künstler aus über 20 Nationen haben Bilder, Texte auf die Mauer aufgebracht die im Zusammenhang mit dem Leben, Veränderungen in der DDR während dem Mauerfall im Jahr 1989 stehen.

Dadurch das dieses Kunstwerk stets sich im freien befindet und somit der Witterung ausgesetzt ist, muss es fast jährlich mit größeren Geldbeträgen aufwendig restauriert werden.

Eine erstmalige Restaurierung nach der Eröffnung im Jahr 1990 wurde im Jahr 2000 durchgeführt.

Restaurierung der Mauer

Schwerpunktmäßig kümmert sich um diese Restaurierungen ein eigens dafür gegründeter Verein in Zusammenarbeit mit den ursprünglichen und neuen Künstlern sowie zahlreichen Stiftungen die das Projekt finanziell unterstützen.

So werden zum Beispiel seit Oktober 2008 insgesamt 2.2 Millionen Euro in die Restaurierung der verschiedenen Bilder gesteckt um dieses einmalige Kunstwerk in Berlin zu erhalten.



Adresse:


Bus Berlin LogoAnfahrt / Route / Bus:



East Side Gallery, Berlin
4.4 11



© 2017 sehenswuerdigkeiten-berlin.mobi | Sitemap | Impressum | Kontakt

NACH OBEN